Pfarre Am Tabor

Auferstehung Christi

Sommer

30343kco

12. Sonntag im Jahreskreis und Primiz

30291co_400

„Nachfolge bedeutet Selbstverleugnung!“ – Nein, Nachfolge bedeutet Selbstfindung! Denn wenn ich Christus nachfolge, finde ich bei ihm mein wirkliches und eigentliches Leben.
Hans-Joachim Eckstein


GOTTESDIENSTE UND TERMINE 13. bis 19. Juni 2016

Mo 13.6. 8.00 Uhr Laudes und Eucharistie
9.00 Uhr Bastelrunde

Di 14.6. 10.00 Uhr Tanzen im Pfarrcafe
17.40 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Abendmesse

Mi 15.6. 8.00 Uhr Frühmesse
9.00 Uhr Frauentreff mit Caritas-Helferkreis
14.30 Uhr Treffen der KAB zur Besichtigung des Wr. Musikvereins
Treffpunkt Bösendorferstr. 12 beim Künstlereingang

Do 16.6. 17.40 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Vesper und Eucharistie

Fr 17.6. 8.00 Uhr Frühmesse

Sa 18.6. 8.00 Uhr Frühmesse
12.00 Uhr Marsch für Jesus siehe unten


So 19.6. 12. Sonntag im JK

9.00 Uhr Primizmesse von Jean Marie Kasereka Fazila
Jean Marie

Eine fast unmögliche Freundschaft

Di., 7. Juni
22:35–23:20, ORF2
kreuz und quer. Eine fast unmögliche Freundschaft   
57221h600w800
© ORF/Peter Beringer

Treffen sich ein Rabbi, ein Pfarrer und ein Imam … Was wie der Beginn eines Witzes klingt, hat sich wirklich ereignet: "kreuz und quer" hat die drei Herren aus Österreich ins Heilige Land begleitet, wo sie gemeinsam die bedeutendsten Pilgerorte ihrer Religionen aufgesucht und über Gemeinsamkeiten und Unterschiede ihrer Religionen gesprochen haben: Rabbi Schlomo Hofmeister, Pfarrer Ferenc Simon und Imam Ramazan Demir. Ein Film über das nicht immer leichte, aber mögliche Miteinander von Juden, Christen und Muslimen.

Hier ist der Film…




11. Sonntag im Jahreskreis, Segnung der Väter und Großväter

26565co_200
Alles in der Welt dreht sich um Liebe. Lukas weiß davon; er weiß um die Abgründe der Liebe, die er hier so deutlich wie sanft erzählt. Es gibt sogar Tränen der Verzweiflung. Die Frau ist sich nicht zu schade, Vergebung auf außergewöhnliche Weise zu erflehen. Sie hat es nötig. So nötig wie ein Pharisäer, auch wenn der womöglich meint, sie nicht nötig zu haben. Jesus vergibt ihr; genauer gesagt: Jesus erkennt den tiefen Ernst und Glauben, den die Frau ihm zeigt. Um dieses Glaubens willen vergibt er ihr. Und erzählt uns von der Vergebung als größtmöglicher Liebe.


GOTTESDIENSTE UND TERMINE 6. bis 12. Juni 2016

Mo 6.6. 8.00 Uhr Laudes und Eucharistie
9.00 Uhr Bastelrunde
15.00 Uhr Pensionistenrunde Thema: „Griechische Erinnerungen-
Mykonos - Paros - Naxos Santorin“
19.30 Uhr PGR-Plenum mit Terminplanungskonferenz

Di 7.6. 10.00 Uhr Tanzen im Pfarrcafe
17.40 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Abendmesse

Mi 8.6. 8.00 Uhr Frühmesse
9.00 Uhr Frauentreff
18.30 Uhr Oasenzeit diesmal zum Ende des Arbeitsjahres treffen
wir uns in der Pizzeria Dolce Vita zum gemütlichen
Beisammensein. Bitte anmelden!

Do 9.6. 17.40 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Vesper und Eucharistie

Fr 10.6. 8.00 Uhr Frühmesse

Sa 11.6. 8.00 Uhr Begräbnismesse

So 12.6. 11. Sonntag im JK Vatertag
9.00 Uhr Familienmesse
Wir bitten um Ihre Spende zur Darlehensrückzahlung

Vorschau:
Am Samstag, 11. Juni wird unser Diakon Jean Marie im Dom zu Chur zum Priester geweiht. Am Sonntag, 19. Juni um 9.00 Uhr wird er hier in der Pfarre Am Tabor mit der französisch sprechenden Afrikanischen Gemeinde seine Primiz feiern und uns den Primizsegen spenden. Im Anschluss an den Gottesdienst wollen wir mit ihm im Pfarrsaal feiern. Herzliche Einladung dazu.

10. Sonntag im Jahreskreis

30283co_400

Das möchte er schon wissen, der Jüngling von Nain, wer ihn da ins Leben zurückgeholt hat. Neugierig reckt er den Kopf und sucht Jesus. Verständlich, oder? Wenn mir großes, unerwartetes Glück im Leben widerfährt, frage ich dann nach Gott oder ist mir alles selbstverständlich?



Hl. Messe um 9.00 Uhr