Dekanat 2 Leopoldstadt

Katholische Kirche - Erzdiözese Wien - Vikariat Wien Stadt

Katholische Kirche - Erzdiözese Wien - Vikariat Wien Stadt

Open Book
Keyboard
MacBook
Crocus
Blueberries
Light Bulb
Reed
Zum hl. Klaus von Flüe
Zum hl.Klaus v.Flüe, Machstraße
Gehört zu: Vikariat Wien-Stadt / Stadtdekanat 2

Leitung: Moderator KR  Anton Strutzenberger 

Adresse: Machstraße 8-10
PLZ/Ort: 1020 Wien
Tel.: ++43 1 728 06 80 
Fax: ++43 1 728 06 80-19
E-Mail
Internet: www.pfarre-machstrasse.at

Sonn- und Feiertagsmessen: 
9.30 Uhr
Zuständige Kirchenbeitragstelle:
KBSt Wien-Zentral
 
Kleine Schwestern von Jesus Fraternität Leopoldstadt I
Kleine Schw.-021 (Kapelle)
Art: Kapelle
Strasse: Engerthstraße 249-253/11/9
PLZ/Ort: 1020 Wien
Tel.: ++43 1 726 10 92 

Kleine Schwestern von Jesus Fraternität Leopoldstadt II
Kleine Schw.-022 (Kapelle)
Art: Kapelle
Strasse: Engerthstraße 232-238/16/5
PLZ/Ort: 1020 Wien
Tel.: ++43 1 319 78 50 














TODESMELDUNG
 
KR Anton Strutzenberger,
 
verstorben am:          17. April 2016 im Hartmannspital/Wien, im Alter von 69 Jahren
 
Begräbnis:                   Mi., 11. Mai 2016, um 13.00 Uhr auf dem Friedhof Mauer, Friedensstraße 6, 1230 Wien
 
Auferstehungsmesse: Mi., 11. Mai 2016, um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Zum hl. Klaus von Flüe, Machstraße 8-10, 1020 Wien

Strutzenberger Anton_Parte





Ehemaliger Jungschar Diözesanseelsorger Strutzenberger verstorben

Strutzenberger war ein „Pionier der Kinderliturgie“.

Anton Strutzenberger war von 1972 bis 1989 Seelsorger der Jungschar Wien. Zuletzt war er Moderator in der Pfarre Machstraße.
 
Geboren und aufgewachsen ist Anton Strutzenberger in Wien-Mauer. Die Gymnasialzeit verbrachte er in Hollabrunn, wo er 1965 maturierte. Danach trat er ins Wiener Priesterseminar ein und studierte Theologie an der Universität Wien Sein Praktikum machte er als Diakon in der Pfarre Breitensee. Nach der Priesterweihe war Strutzenberger Kaplan in den Pfarren Stockerau und Döbling. 1979 wurde er Pfarrer in Pötzleinsdorf.
 
Zusätzlich zur Pfarrgemeindeseelsorge war Anton Strutzenberger von 1972 bis 1989 als Diözesanseelsorger der Katholischen Jungschar tätig. Von 1978 bis 1978 agierte er auch als Bundesseelsorger der
KJSÖO. Er war auch langjähriger Chefredakteur von „effata“, einer von der Jungschar Wien herausgegebenen Zeitschrift für Kinderliturgie.
 
Ein Herzinfarkt und eine Bypass-Operation ließen ihn 1996 auf die Pfarre resignieren. Nach einer Erholungsphase wurde er dann von
Kardinal Christoph Schönborn mit einigen diözesanen Aufgaben in Sachen Liturgie betraut und gebeten, in der Pfarre Machstraße auszuhelfen.
erstellt von: red/sth
20.04.2016
Anton_Strutzenberger_-web_160420_Strutzenberger
Bild vergrößern: Pfarre Machstraße
Anton Strutzenberger war auch langjähriger Chefredakteur von „effata“, einer von der Jungschar Wien herausgegebenen Zeitschrift für Kinderliturgie.

KONTAKT UND INFORMATION:
Pfarre Machstraße:
www.pfarre-machstrasse.at
 
Nachruf im Blog der Jungschar Wien