Pfarre Am Tabor

Auferstehung Christi

Pfarre Am Tabor

Auferstehung Christi

31. Sonntag im Jahreskreis

31922co_600
Bibelwort: Matthäus 23,1-12
Wieso nicht Meister nennen lassen? Ein guter Freund hat nach seiner KfZ-Ausbildung seinen Meister gemacht und ist sehr froh darüber. Es ist ein Titel, mit dem er besser vorwärtskommt in seiner beruflichen Laufbahn. Insofern ist klar: Der Meister ist zwar ein Abschluss, aber auch wieder nur ein erster Schritt auf einem weiten Weg.
Jesus kritisiert eine Einstellung, die meint, jemand wäre schon am Ende; er wäre fertig mit der Meisterschaft. Aber gerade im spirituellen Leben und im ganz alltäglichen Miteinander sind wir nie fertig. Wir sind immer Lernende. Es gilt also gerade nicht, von oben herab andere belehren zu wollen. Es geht darum, selbst immer ein Lernender zu sein und zu entdecken, wo der Weg hingeht. Dazu braucht es Achtsamkeit. Es braucht Mut, sich selbst immer wieder zu hinterfragen. Die Bereitschaft anzuerkennen, dass das, was gestern gut und richtig war, heute nicht mehr sinnvoll und hilfreich ist. Bevor wir etwas zu sagen haben, müssen wir bereit sein zu hören. Ob unser Leben zu einer Meisterschaft gereift ist, das entscheidet sich erst am Ende. Bis dahin sind wir auf dem Weg: als Lernende.
 
Klaus Metzger-Beck
 

GOTTESDIENSTE UND TERMINE 6. - 12. Nov. 2017
Mo 6.11. 8.00 Uhr Laudes und Eucharistie (für verstorbenen Opa)(45)
9.00 Uhr Bastelrunde
15,00 Uhr Pensionistenrunde

Di 7.11. 10.00 Uhr Tanzen im Pfarrcafe
17.40 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Abendmesse (für verstorbene Karin Schrott)(44)

Mi 8.11. 8,00 Uhr Frauen- und Müttermesse
(für verstorbenen Opa und Oma)(45)
9.00 Uhr Frauentreff
15,00 Uhr Kindertanzen (im Pfarrcafe)

Do 9.11. 17,40 Uhr Rosenkranz
18,30 Uhr Vesper und Eucharistie

Fr 10.11. 8.00 Uhr Frühmesse
(für verstorbene Schwester Scholastika und Eltern)(45)

Sa 11.11. 8.00 Uhr Begräbnismesse (Josef Rail*1944)

So 12.11. 32. Sonntag im Jahreskreis
9.00 Uhr Hl. Messe
Wir bitten um ihre Spende zur Darlehensrückzahlung
Einladung zum Pfarrcafe im 3. Stock