Pfarre Am Tabor

Auferstehung Christi

Pfarre Am Tabor

Auferstehung Christi

Palmsonntag, die Heilige Woche und Gesegnete Ostern

28790co_600

Die Hosianna-Rufe für den König des Palmsonntags und das Kreuz des Karfreitags, beides gehört zusammen. Gottes Königtum zeigt sich in Jesu Leiden und seiner Ohnmacht. Deshalb kann Jesus seinen Tod am Kreuz und Gottes Herrlichkeit in einem Atemzug nennen.

Palmsonntag
Hl. Messe mit Kinderelementen
um 9.00 Uhr
(Beim Schönwetter Beginn am Volkertmarkt, Statio bei der evangelischen Pfarre)

Pasted Graphic
Die neue Brauer-Haggada mit Szenen biblischer Ereignisse - Foto: Arik Brauer

10. April – Beginn des Pessachfestes: Das Pessachfest erinnert an die Befreiung des jüdischen Volkes aus der ägyptischen Sklaverei und an die Rettung beim Durchzug durch das Rote Meer. Das siebentägige Fest beginnt am Sederabend mit einem Synagogengottesdienst und einem Festmahl im Familienkreis.
Chag Sameach!

31204co_600
Gründonnerstag
Morgenlob um 8.00 Uhr
Mittagsgebet um 12.00 Uhr
Feier vom Letzten Abendmahl und Fußwaschung
um 18.30 Uhr anschließend Ölbergandacht mit Abendlob

28794co_600
Karfreitag
Morgenlob um 8.00 Uhr
Mittagsgebet um 12.00 Uhr
Feier vom Leiden & Sterben Christi um 15.00 Uhr
anschließend Abendlob mit Grablegung

31207co_600
Karsamstag
Morgenlob um 8.00 Uhr
anschließend am Vormittag Grabwache
Mittagsgebet um 12.00 Uhr
Auferstehungsfeier mit anschließender österlicher Agape um 21.00 Uhr

Ostersonntag
Hl. Messe um 9.00 Uhr

Ostermontag

Hl. Messe um 9.00 Uhr

Weißer Sonntag 23. April
Feier der
Erstkommunion um 9.00 Uhr


31326co_600

Christus, die große Sonne, erlischt keinem für immer, den sein Strahl einmal durchleuchtet. Er ist vergraben im umwölktesten Herzen, und es kann stündlich geschehen, dass er aufersteht.

Teresa von Avila




Ihnen allen gesegnete Ostern!